Talkabout Blouson in Rosa

WnukuTtu01
Talkabout Blouson in Rosa
Produktinformation

  • Verschluss: Reißverschluss
  • Rippstrick: Ausschnitt, Ärmelabschluss, Saum
  • Tasche(n): Eingrifftasche(n)
  • Schnitt: gerade
  • Muster: Allover
Pflege & Material

100% Viskose
Bereichsnavigation

Preisgelder in Höhe von 88 500 Euro stehen für den Brücken-Wettbewerb bereit. Statt Seetorquerung heißt es nun See-Anbindung. Das Ergebnis wird mit Unterführungslösung verglichen.

Lumberjack SW21901007 Stiefeletten Frau Schwarz Schwarz
Der Radolfzeller Bahnhof, die Mole und der Hafen (Archivbild). Bild: Gerald Jarausch

Der Gemeinderat kreißte und gebar einen Architekturwettbewerb für die oberirdische Überwindung der Gleisanlagen am Bahnhof in Radolfzell. Und das mit der überwältigenden Mehrheit von 24 zu 0 Stimmen. Das ist frei nach CDU-Stadtrat Christof Stadler in nur 63 Minuten Beratung eine konstruktive Sensation. Gegenstand des Wettbewerbs ist laut Beschluss: „Eine Fußgängerbrücke zwischen Altstadt und See mit der Möglichkeit im Bereich der Bahnsteige eine Anbindung (Treppen, Aufzüge) und eine deutlich städtebaulich verbesserte Anbindung der bestehenden Bahnhofsunterführung an die Altstadt und das Seeufer zu ermöglichen.“

Das heißt aber noch nicht, dass die beste Brücke gebaut wird. Denn das Ziel des Wettbewerbs haben Gemeinderat und Verwaltung vorsichtig formuliert: Zu den vorhandenen Planungen von Gleisunterführungen soll eine städtebaulich, wie architektonisch überzeugende Brücken-Alternative vorgelegt werden, um eine verbesserte Anbindung an Altstadt und Seeufer diskutieren zu können. Übersetzt heißt das: Die beste Brückenlösung soll nach dem Wettbewerb mit den Unterführungsvarianten verglichen werden. Dafür nimmt die Stadt noch einmal 88 500 Euro Preisgeld in die Hand. 35 000 Euro bekommt der erste Preisträger, 22 000 Euro der zweite und 14 000 Euro der dritte Preisträger. 17 500 Euro werden insgesamt für Anerkennungspreise ausgelobt.

Weitere Informationen

Mit der Auslobung des Wettbewerbs haben Verwaltung und Gemeinderat auch einen Wechsel der Begriffe eingeläutet. Statt dem Begriff der Seetorquerung für die Unterführungsvarianten wird jetzt von der „See-Anbindung“ gesprochen. Es bleibt nicht die einzige Anbindung. Die Brückenlösungen, die aus dem Wettbewerb hervorgehen, sollen zumindest eine Anbindung an die Bahnsteige ermöglichen.

Thomas Nöken vom Dezernat Umwelt, Planen und Bauen begründete diese Vorgabe im Gemeinderat: „Das geht wegen der Mindestbreiten nur an den Kopfseiten der Bahnsteige.“ Eine Treppenanlage könne nicht im mittleren Bereich der Bahnsteige enden. Deshalb seien die beiden möglichen Korridore für die Platzierung der Brücke am Ende der Bahnsteige eingezeichnet.

  • Fördern und Stiften
  • DC Shoes MIKEY TAYLOR VU M SHOE XKSW Schwarz / Grau / Weiss
  • Unisa OSEN Beige
  • Auf der Gehaltsabrechnung steht die Unfallversicherung nicht drauf, aber jeder Arbeitnehmer ist ab dem ersten Arbeitstag gegen Unfälle versichert. Die Beiträge werden, im Gegensatz zu den anderen Sozialversicherungen  alleine vom Arbeitgeber gezahlt.  Wer einen  Arbeitsunfall  hat, sollte dies sofort beim Personalbüro melden.

    Wer auf dem Weg zur Arbeit oder im Betrieb einen Unfall hat, erhält Hilfe von der Berufsgenossenschaft.  Sie zahlt die Behandlungskosten. Außerdem gibt es Verletztengeld so lange man wegen des Unfalls arbeitsunfähig ist. Auch Rehabilitation wird bezahlt und bei Bedarf eine neue Berufsausbildung.

    Wer nach dem Arbeitsunfall auf Dauer nicht mehr arbeiten kann, erhält eine  Verletztenrente.  Die Höhe bemisst sich nach dem Verdienst im Jahr vor dem Unfall. Allerdings gilt hier für Azubis eine Sonderregelung: die Rente bemisst sich nach dem Tariflohn und wer bereits im ersten Ausbildungsjahr einen Unfall hat, ist trotzdem versichert. Es wird so getan als hätte man das volle Jahr gearbeitet.  Wie sich Arbeitsunfälle vermeiden lassen, zeigt dieser Artikel.

    Beratung

    Interessenvertretung

    Service

    Über uns

    Meine Situation